Neuigkeiten und Projekte

Frühling & Sommer im Ansgari Quartier

Am Samstag, dem 3. Mai 2014 startete das BID Ansgari in die Frühlings- und Sommersaison. Der Auftakt fand am 3. Mai um 12 Uhr mit dem ersten musikalischen "Früh Shoppen" statt. Bei strahlendem Sonnenschein wurde die Sitzbank zur Bühne für die "New Orleans Feetwarmers", die von 12 bis 14 Uhr den Shopping-Tag musikalisch einläuteten. Als Begrüßung in die Saison und den Start in den Tag gab es für die Besucher Kaffee und Kuchen kostenfrei.

Ebenfalls im Mai und Juni standen für zwei Monate die beliebten Sommer Gärten auf dem Platz. Die dreimal 5x5 Meter Pflanzbeete boten nicht nur frühlingshafte Blumen, sondern auch weitere Sitzmöglichkeiten für die Mittagspause oder einfach zum Verschnaufen während des Einkaufsbummels. Seit dem 1. Juli bis zum 30. August können nun Kinder in den ehemaligen Blumenbeetn buddeln, denn diese wurde zu drei großen Sandkisten umfunktioniert.

Fünfjährige Laufzeit - BID Ansgari wird erneuert

Seit September 2012 steht es fest: Das BID Ansgari kann seine erfolgreiche Arbeit fortsetzen und an die zurückliegende BID-Phase anschließen. Für die zweite Runde wurde eine fünfjährige Laufzeit beantragt, so dass einer weiteren Aufwertung des Ansgari Quartiers nichts im Wege steht.

Der Ansgarikirchhof ist Teil der innerstädtischen Fußgängerzone in Bremen. Die relative Randlage des Ansgarikirchhofs zwischen Obernstraße und Lloydhof führt dazu, dass Besucher- und Kundenbeziehungen zu den Geschäftsanliegern durch stadtplanerische und -gestalterische Mittel ebenso wie durch eine abgestimmte Veranstaltungsplanung immer wieder gepflegt werden müssen. Ein Projektbericht der Hochschule Bremen aus dem Sommersemester 2007 endet mit dem Fazit, dass die Gründung eines BID die beste Möglichkeit wäre, eine Finanzierung und somit auch die Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität und Verweildauer zu sichern. Das Ansgariquartier soll wieder Kernbestandteil der lebendigen Mitte der Bremer Innenstadt werden. Ein Ort, an dem ein besonderes Shoppingerlebnis, Bummeln und soziale Begegnung genauso attraktiv sind wie der tägliche Einkauf. Die Bewohnerinnen und Bewohner Bremens sollen sich in ihrer Fußgängerzone genauso zuhause fühlen, wie Kunden und Besucher aus dem Umland.


Ziele und Maßnahmen BID Ansgari II

Mit der Festsetzung des Innovationsbereichs wird das Ziel verfolgt, den Ansgarikirchhof als Einzelhandels-und Dienstleistungsstandort zu stärken und zu entwickeln. 

    Zur Erreichung der Ziele ist folgendes vorgesehen:

    1.Imageprägende Veranstaltungen durchzuführen, insbesondere

    a) eine regelmäßige Veranstaltung an Samstagen,

    b) die temporäre Begrünung,

    c) die Begleitung der Musikfesteröffnung,

    d) die Weihnachtsbeleuchtung;

    2. Ein Werbekonzept umzusetzen, insbesondere durch

    a) Schaltung von Anzeigen,

    b) Ausbau und Pflege der Internetseite,

    c) Beschaffung von Werbemitteln,

    d) Durchführung von Pressearbeit;

    3. Das Gestaltungskonzept weiter zu entwickeln und Anschaffungen zu pflegen.


      

    Das BID Ansgari geht in eine neue Runde

     

    Einen Rückblick auf die drei Jahre des ersten BID gibt ein Projektbericht, der im Download-Bereich auf der Homepage zur Verfügung steht.

     

    Auf 28 Seiten finden Interessierte dort einen Überblick über Projekte und Veranstaltungen, deren Finanzierung sowie relevante Ergebnisse aus den Evaluierungen in 2011 und 2012. Zusätzlich gibt es Einschätzungen von den Machern aus dem Lenkungskreis und einen kleinen Ausblick auf die Vorhaben des aktuellen BID Ansgari II.